Unsere leckeren Bio-Eier

Im Bereich "Bio-Eier" arbeiten wir mit Konrad Halder zusammen, der seinen Hof in Hoßkirch hat.

Leitbild des Biolandbaus ist eine artgemäße Tierhaltung, wobei die Tiere ihr arteigenes Verhalten ungehindert entfalten und sich aktiv mit ihrer Umgebung beschäftigen. Die artgerechte Haltung von Hühnern liegt vielen Verbrauchern besonders am Herzen. Ob ein Ei aus biologischem Landbau stammt, lässt sich seit Januar 2004 EU-weit auf den ersten Blick erkennen: Die erste Ziffer, die auf jede Eierschale gedruckt wird, gibt Auskunft über die Haltungsform. So steht die Ziffer "0" für ökologischen Landbau.

 

Biologische Legehennenhaltung zeichnet sich aus durch:

  • Körnerfutter aus bestem ökologischen Anbau
  • Qualitätssicherung durch ständige Kontrollen
  • Frische durch sehr kurze Transportwege

Biolandbauern verfüttern überwiegend selbst erzeugtes Futter. Im Biolandbau sind keine Futtermittel zulässig, die unter Verwendung von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) erzeugt worden sind. Insgesamt frisst das Biohuhn täglich ca. 125 g Vollwert-Biofutter. Im Scharrraum oder Auslauf finden die Hennen ausgestreute Körner, im angrenzenden Grünauslauf auch Gräser, Kräuter, Samen, Früchte, Insekten und Regenwürmer. Diese vielfältige Futterbasis sorgt für eine natürliche Farbe und den intensiven Geschmack der Eier. Biolandbauern ist es nicht gestattet, noch einen konventionellen Betriebszweig zu bewirtschaften.

 

 

natürlich-bio-Ei GmbH

Hauptstraße 18

88374 Hoßkirch

Telefon 07587/922008

Hönig-Hof
Reißmühle 1
78357 Mühlingen
Germany
info@hoenig-hof.de
www.hoenig-hof.de
Tel.: 07775-9300-0
Fax: 07775-9300-93

 

DE-ÖKO-006

Neu!

Die Mehrweg-Eierbox MeiBox